Generalversammlung 2014
dsc 0724

(vlnr.: 1. Vorstand Franz Merk, 1. Jugenleiter Roman Greither, 2. Jugendleiter Felix Grieshaber, Föhlavertreterin Marlene Grieshaber, Brigitte Zeller (ehem. Föhlavertreterin), Beisitzer Markus Weihrater (ehem. 2. Vorplattler), 2. Vorplattler Benno Dorn, 2. Vorständin Andrea Brunner)

 

Aus der Generalversammlung des Trachtenvereins Altusried 

Am Freitag, 28. November hielt der Trachtenverein "Koppachtaler" Altusried im Gasthof "Bären" seine Generalversammlung ab, zu der 1. Vorstand Franz Merk zahlreiche aktive und passive Mitglieder begrüßen konnte. Sein besonderer Gruß galt 2. Bürgermeister Hansjörg Dorn, Altbürgermeister Heribert Kammel mit Frau Maria, sowie Ehrenvorstand Josef Prestele und den Ehrenmitgliedern Rosi Aicher und Fridl Gegenbauer. Beim Totengedenken wurde der beiden passiven Mitglieder Hans Rehle und Martin Send, sowie Musiklehrer Reinhold Mayer und Theaterregisseur Hans Schuschnigg gedacht. 

 

Schriftführerin Michaela Aicher erinnerte im Protokollbericht an eine Vielzahl von Veranstaltungen und Festlichkeiten die im Laufe des Jahres anstanden, bzw. besucht wurden. In seinem Bericht gab Kassier Herbert Zeller Auskunft über die Einnahmen und Ausgaben der Vereinskasse und richtete einen herzliche Dank an die Personen die dem Verein auch heuer wieder finanzielle Spenden zukommen ließen. Revisor Christian Eberz bestätigte ein mustergültige Kassenführung und bat um die Entlastung, was einstimmig erfolgte. 1. Vorplattler Florian Aicher hob in seinen Ausführungen besonders die überörtlichen Auftritte hervor an denen die Aktiven die Farben des Vereins vertraten. So war der Besuch des "Gäubodenfestes" in Straubing zusammen mit den Alphornbläsern und den Goiselschnalzern und unter musikalischer Begleitung der "Ständlespielar" ein unterhaltsames Erlebnis. Zusammen mit weiteren Allgäuer Trachtlern gestalteten die Altusrieder einen Tag auf der "Oiden Wiesen" auf dem Oktoberfest 2014 in München. Einen Dank richtete er an die Vereinsspieler Gabi Nigg, Ursula Greither und Leo Mayer für ihre musikalische Unterstützung bei der Vielfalt der Auftritte und in den Proben, sowie an Cilly Merk die die Besucher der wöchentlichen Proben immer aufs Beste versorgt, Aber auch allen Aktiven gebührten seine Dankesworte für das stets saubere Auftreten bei der vielfachen Darstellung des heimatlichen Brauchtums Jugendleiter Felix Grieshaber erwähnte in seinem Bericht die große Zahl der Föhla und Buebe die sich in der Trachtenjugend trotz der vielfachen Freizeitangebote für Tracht und Tanz interessieren. Auch sie zeigten ihr Können bei mehreren öffentlichen Auftritten. Als neuer Vertreter der Volksmusik stellte sich Christian Eberz vor, der einen Überblick auf das volksmusikalische Geschehen innerhalb des Vereins gab. Auch die Alphornbläser bewältigten eine Vielzahl von Auftritten, bei denen sie manchmal auch mit anderen Alphorngruppen harmonisch zusammen spielten, so Alphornvertreter Josef Prestele. Wie auch alle anderen Gruppen des Vereins, so waren auch die Goiselschnöllar vielfach unterwegs. Ein Höhepunkt war aber besonders das 5jährige Bestehen das zusammen mit befreundeten Goislergruppen vor dem Trachtenheim gefeiert wurde. Hier richtete Gabi Nigg einen herzlichen Dank an alle Helfer für ihre tatkräftige Unterstützung und Mithilfe. 1. Vorstand Franz Merk hielt dann einen "Bildlichen Rückblick" auf das Vereinsjahr. Erfreut zeigte er sich, daß die Altusrieder Trachtler auch heuer wieder den 1. Meistpreis beim Allgäuer Gautrachtenfest in Heimenkirch unter Begleitung der Musikapelle Krugzell erlangten. Desweiteren stellte er fest, dass der Trachtenverein Altusried heuer seit 50Jahren durchgehend mit mindestens einer Person im Auschuß des Allgäuer Gauverbandes vertreten ist. Beginnend 1964 mit Stefan Dörfler als 2. Gauschriftführer bis heuer mit Ursula Greither als 2. Gaukassierin und 2. Gauvolksmusikwartin. Anerkennende Worte für die vielfältige Vereinsarbeit gab es dann von stellvertret. Bürgermeister Hans Jörg Dorn, der den Trachtenverein als mit eine tragende Säule des kulturellen Lebens von Altusried herausstellte. Die anstehenden Wahlen der jeweils 2. Unter Leitung von Altbürgermeister Heribert Kammel brachten folgendes Ergebnis. 2. Vorstand Andrea Brunner, 2. Schriftführerin Rosi Aicher, 2. Jugendleiter und Zeugwart Felix Grieshaber, zum 1. Jugendleiter wurde Roman Greither gewählt, 2. Vorplattler Benno Dorn, Föhlevertreterin Marlene Grieshaber, Fähnrich Klaus Sauter Beisitzer Gabi Nigg und Markus Weihrater, Alphornvetreter Josef Prestele und Volksmusikvertreter Christian Eberz. Anschließend verabschiedete Vorstand Franz Merk Brigitte Zeller und Markus Weirather die sich als Föhlevertreterin und 2.Vorplattler nicht mehr zur Wahl stellten, und dankte ihnen für ihre jahrelange Mitarbeit im Vereinsausschuss Er würdigte ihre vielfachen Verdienste und überreichte ihnen je eine in einem Rahmen gefasste Bildersammlung zur Erinnerung an ihre aktive Zeit. Mit dem Wahlspruch "Treu dem guten, alten Brauch" schloss 1. Vorstand Franz Merk dann die Versammlung und bat die Vereinsmitglieder auch weiterhin zum Wohle der Trachtensache mitzuarbeiten. KS