100 Jahre TSV Altusried

Zum 100jährigen Jubiläum des TSV Altusried nehmen wir Trachtler am Kirchzug dem Festgottesdienst und dem anschließenden kleinen Festumzug in die Turnhalle teil.

 

Aufstellung zum Kirchzug ist um 9.30 Uhr auf dem Rathausplatz.

 

 

 

Über rege Teilnahme freut sich die Vorstandschaft.

 

 

 


 
Maifest

 

 

Am Dienstag, 1. Mai stellen die »Koppachtaler« wieder den Maibaum auf.

 

Ab 10.00 Uhr setzt sich, begleitet von der »Harmoniemusik«, das Haflingerfuhrwerk mit Baum in Bewegung. Unter den Klängen unserer Altusrieder Blasmusik wird dann der Maibaum mit vereinten Kräften aufgestellt.

 

Zum anschließenden Maifest auf dem Rathausplatz ist die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen. 

 

Zur Unterhaltung spielt die Harmoniemusik Altusried, und der Trachtenverein »Koppachtaler« gestaltet mit seinen Gruppen wieder ein abwechslungsreiches Programm.

Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

 

Auf Ihr kommen freuen sich die »Koppachtaler«.

 

 

 

 


 

 
Volksmusik lebt!

Altusrieder Saitenföhla beim Hoagart „Volksmusik Lebt!“ in Traunreut

 

Zwischen März und Dezember 2011 hat die Altbayerische Heimatpost im Rahmen eines Förderprojekts „Volksmusik lebt!“ jungen Gesangs- und Volksmusikgruppen aus ganz Bayern die Möglichkeit gegeben, sich in der Altbayerischen Heimatpost und im Bayern 1 vorzustellen und am Ende jeden Monats wählen zu lassen. Die Idee zu diesem Wettbewerb hatte Frau Simone Kainhuber, eine junge Journalistin der „Altbayerische Heimatpost“ und holte Stefan Frühbeis (Bayern 1) und Dr. Elmar Walter (Bayerischer Landesverein f. Heimatpflege) mit ins Boot.

 

Diese Hürde hatten die Altusrieder Saitenföhla im November mit Bravour geschafft. Als Dankeschön durften die Monatsieger beim „Hoagart“ auf der K1 Bühne in der Kongresshalle am Samstag, 31. März in Traunreut teilnehmen. Tatkräftig unterstützt wurden die Saitenföhla vom extra angereisten Koppachtaler Fan-Club.

 

Die Prominenz, Bundesminister für Verkehr Dr. Peter Ramsauer und Alois Glück, Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) wurde durch Heinz Alt, Geschäftsführer der Alois Erdl KG,herzlich willkommen geheißen. Hans Auer übernahm die weitere Moderation durch das abendfüllende Programm undstellte die Gruppen in netter, lockerer Art und Weise vor.

 

Mitwirkende Gesangs- und Musikgruppen:

Altdöttinger Dreigesang, Harfenduo Marina und Katharina, Altusrieder Saitenföhla, Rindinger GrätbankmusiBarfuaß Muse, Heuweg-Musi, Gamseck-MusiReiwa-Buam, Seeberg-DirndlnStarnberger-Fischerbuam und die Berger-Dirndln.

 

Die weiteste Anreise hatten die Altusrieder Saitenföhla, die das Allgäu mit ihren sauber vorgetragenen Musikstücken würdig vertraten. Mit jeweils drei Stücken aus ihrem Repertoire haben die jungen talentierten Musikantinnen und Musikanten das dankbare Publikum in Bann gezogen und man konnte während der Vorträge fast eine Stecknadel fallen hören, obwohl die Halle mit 600 Personen voll besetzt war. Viel Beifall ernteten die elf Nachwuchsgruppen allesamt für ihr Können. Eine wertvolle Erfahrung war es für die jungen Musikanten, unterstützt durch eine professionelle Technik vor einem großen Publikum spielen zu dürfen.

Zur Erinnerung an diesen einmaligen Volksmusik-Wettbewerb erhielten alle Gruppen eine Urkunde durch Frau Kainhuber überreicht.

 

Ein Team des Radiosenders Bayern 1 hat die musikalischen Darbietungen aufgezeichnet und wird in zwei

Sondersendungen am 11. und 13. April 2012, jeweils ab 19.05 bis 19.55 Uhr auf Bayern 1, gesendet.

(ra)

 

 


 
Auftritt bei den Red Baroons mit Uli Hoeneß

 

Am Sonntag, den 18. Dez waren wir beim FC-Bayern Fanclub "Red Baroons" Dietmannsried zu Gast.

Wir gestalteten ein abwechslungsreiches Programm mit unseren Alphornbläsern, Jugend- und Aktivgruppe, sowie mit den Goißlschnöllarn.

Der aus München angereiste Stargast des Nachmittags war kein geringerer als FC-Bayern Präsident Uli Hoeneß selbst.

Und als nach dem offiziellen Presseinterview, bei dem mindestens 18 Medienanstalten (die zum Teil mit Ü-Wagen für Liveübertragung angereist waren) wie die Geier auf Herrn Hoeneß gestürzt sind, abgezogen waren, übergab Fanclub-Präsident Kubo Mayr einen Scheck über 10.000,- € an die "Dominik-Brunner-Stiftung" und dessen Kuratoriumsvorsitzenden Uli Hoeneß.

 

Herr Hoeneß, dem der Nachmittag sichtlich gefallen hat, ließ es sich später auch nicht nehmen fleißig Autogramme zu schreiben, was natürlich von unserer Jugend gerne in Anspruch genommen wurde. Und nach einem abschließenden Foto mit zwei Jugendpärchen von uns und einem leckeren Abendessen ging ein unvergesslicher Nachmittag für uns Koppachtaler zu Ende.

Wir danken dem FC-Bayern Fanclub "Red Baroons" und Herrn Kubo Mayr für seine Enladung. Schön das wir dabei sein durften.

 

Fotos von Ralf Lienert. Mehr auf: www.all-in.de

 

 

 

 


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 8